Jahresprogramm 2013

 

Allen aktiven Schützinnen und Schützen bietet die Feldschützengesellschaft die Möglichkeit sich bei der Jahresmeisterschaft zu messen. Auch bei diesem Anlass gilt das Motto: "Mitmachen kommt vor der Platzierung!"

Interessenten können sich jederzeit beim Schützenmeister melden.

Kosten: 18.- SFr.

Preise:
- jeder Teilnehmer der die Jahresmeisterschaft erfüllt, erhält an der GV einen Preis

Aufbau:
Die Jahresmeisterschaft setzt sich aus 5 Obligatorische- und 5 Auswahl-Schiessen zusammen. Dabei wird jeweils die Differenz der erziehlten Resultates zum Kranzresultat ermittelt.
Die Summe aus den Obligatorischen-Schiessen plus die beste Differenz aus den Auswahlschiessen wird addiert. Dabei wird das schlechteste Resultat gestrichen.
Jedes geschossenen Schiessen (Obligatorisch+Auswahlschiessen) ergibt zusätzlich einen Punk.
Die Gesamtsumme aus den genannten Punkten ergibt die erziehlte Punkzahl. Der/die Teilnehmer/-in mit der höchsten Punktzahl gewinnt die Jahresmeisterschaft.
Verpasst ein Kandidat mehr als ein Schiessen der Kategorie J wird er disqualifiziert.

Schiessen:
Schiessanlass Kategorie Schiessanlass Kategorie
Obligatorische Schiessübung J Eitalschiessen A
Feldschiessen J Schaffmattkreisschiessen A
Bezirkswettschiessen J Kant. / Eidg. Schützenfest A
Einzelwettschiessen J Bischofsteinschiessen A
Endschiessen (Sektionsstich) J Kantonalstich A

Legende:
J = Obligatrisches-Schiessen
A = Auswahl-Schiessen

Wanderpreis:

An der GV vom 16. März 2013 wurde ein neuer Wanderpreis Jahresmeisterschaft vorgestellt. Diese edle Glasfalsche veredlet mit zinnernen wurde von Paul Schaub gestiftet. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dem grosszügigen Gönner!

Das zugehörige Reglement zum Wanderpreis findet sich (...hier). Der Wanderpreis geht in den Besitz über welcher diesen:
a) 3-mal in Folge oder b) 4-mal im gesamten gewonnen hat, wobei die Jahre 2012-2015 nicht zählen

 

Die bisherigen Gewinner:
2012 Rolf Ruckstuhl,


Mit dem Gewinn der Jahresmeisterschaft 2011 hat Paul Schaub den aus dem Jahre 1997 stammenden Wanderpokal zum dritten Mal in Folge gewonnen. Gemäss damaligem Reglement geht der Wanderpreis in seinen Besitz über. Paul Schaub stiftete den zinnernen Bierkrug der FSGR.

Im Namen des Vereins, dankt der Vorstand Paul Schaub für diese grosszügige Spende!
Ein neuer Wanderpreis wird an der kommenden GV im Frühjahr 2013 vorgestellt.

Die bisherigen Gewinner:
1997 Marcel Heckendorn, 1998 Hans-Urs Spiess, 1999 Ernst Bader, 2000 Christian Sutter, 2001 Hans-Urs Spiess, 2002 Roland Rieder, 2003 Roland Rieder, 2004 Ernst Bader, 2005 Ernst Bader, 2006 Hans-Urs Spiess, 2007 Roland Rieder, 2008 Hans-Urs Spiess, 2009 Paul Schaub, 2010 Paul Schaub, 2011 Paul Schaub